See-Luft-Split-Abrufe
Moderne Leiterplattenlogistik mit großen Einsparungen für schon kleine Mengen.

Der Berliner Leiterplattenhersteller LeitOn GmbH geht über die altbekannten Themen wie „Qualität“ und „Service“ hinaus und vertieft das immer wichtiger werdende Feld der Logistik. Ein cleveres Konzept ermöglicht schon bei relativ geringen Mengen hohe Ersparnisse bei maximaler Flexibilität.

See-Luft-Split-Abrufe von LeitOn

Das Problem kennen viele Unternehmen: sollen sie die große Menge für den geringeren Stückpreis bestellen, oder doch kleinere Mengen zu höheren Stückkosten? Die Vor- und Nachteile kennt jeder im Einkauf. Dem günstigeren Stückpreis bei der großen Menge stehen Kapitalbindung (Finanzierung) und Lagerkosten entgegen. Die kleineren Mengen sind nicht nur teurer, sondern bedürfen auch einer regelmäßigen, mittelfristigen Bedarfsdeckung.

Die Lösung für diese auf den ersten Blick verquickte Situation bietet LeitOn. Bereits ab circa 5m² Leiterplattenfläche gibt es die Möglichkeit sogenannter See-Luft-Split-Aufträge. Hierbei wird ein gewisser Anteil direkt per Luftfracht aus Asien geliefert, um den sofortigen Bedarf zu decken. Der verbleibende Teil wird in LeitOns eigener Logistik- und Qualitätskontrolle in China gesammelt und dann per See verschifft, was deutlich günstiger ist als Luftfracht. Dadurch wird der Seefracht-Preisvorteil schon ab sehr kleinen Mengen möglich, was vorher quasi undenkbar war. Als Forwarder setzt LeitOn auf Flexport, ein Startup im Logistikbereich „Hier werden alle Sendungen Live getrackt und wir sehen auf einer interaktiven Weltkarte exakt wo welches Projekt gerade steckt.“ erklärt Christoph Kendler, Geschäftsführer und unter anderem Verantwortlicher für IT im Unternehmen.

Ein üblicher Split ist 25% der Bestellmenge direkt per Luftfracht, 75% per See, aber die Verteilung ist auf Nachfrage variabel. „Ausgelegt ist dieses Verhältnis auf der Annahme, dass ein Jahresbedarf gedeckt werden soll. 25% der Menge ist nach den üblichen 15 bis 20 Arbeitstagen verfügbar und reicht dann - etwas Planung vorausgesetzt - für ein Vierteljahr. Noch bevor die 3 Monate rum sind, liegen dann die restlichen Platinen auf Abruf in Berlin bereit.“ erklärt Marcus Knopp, Geschäftsführer und Leiter der Dependance in Asien.

Die Seefrachtmenge geht bei LeitOn auf Lager und kann bei Bedarf innerhalb von einem Arbeitstag bequem in beliebiger Losgröße abgerufen werden. Faszinierend ist, dass durch den See-Luft-Mischpreis, die Platinenkosten trotz Abruf-Service günstiger sind, als die sofortige Menge. „Auf Wunsch können wir das auch als Konsignationslager einrichten.“ ergänzt Knopp. Die Liquidität bleibt gewährleistet und durch die kurzfristig möglichen flexiblen Abrufe ist die Beschaffungslogistik stark vereinfacht.

Ganz nebenbei wird der CO2-Ausstoß stark reduziert, denn See- statt Lufttransport schont die Umwelt deutlich. „Unternehmen, die um eine Beschaffung in Asien nicht herumkommen und eine ISO14001 Zertifizierung haben, sollten sich dem Konzept auch aus Umweltgründen stellen.“ Es klingt also fast wie ein Märchen: „See-Luft-Split-Abrufe von LeitOn schonen die Umwelt, die Beschaffungsplanung und den Geldbeutel.“ schwärmt Daniel Hartmann, Vertriebsleiter bei LeitOn „Wenn das mal keine Win-Win-Win-Situation ist.“

Quelle: PLUS (2019)

zurück zur Übersicht

Ihr direkter Draht:
+49 (0)30 701 73 49 0
kontakt@leiton.de

Kontaktdaten

LeitOn Leiterplattenproduktion Berlin

Anschrift:
LeitOn GmbH, Gottlieb-Dunkel-Str. 47-48, 12099 Berlin - Deutschland
Tel:
+49 (0)30 701 73 49 0
Fax:
+49 (0)30 701 73 49 19
E-mail:
Internet:
Handelsregister:
HRB 94175 B, Amtsgericht Charlottenburg
Ust-IdNr.:
DE237362409

Kundenlogin


Rechtliches